Zuletzt haben wir provokant gefragt: iPaaS im Versicherungsumfeld – Ein Leben ohne Entwickler?
Wir möchten nun zeigen, was uns an iPaaS (Integration Platform-as-a-Service) als langjährige erfolgreiche IT-Beratung im Versicherungsumfeld begeistert. Und wie es all jene zu überzeugen vermag, denen

  • Integrationsaufwände
  • Dateninkonsistenzen
  • Prozesserosion und
  • Hostablöse

leider viel zu vertraute Probleme bedeuten, während sie sich viel lieber ihren wahrlich wertschöpfenden Versicherungskompetenzen zuwenden möchten.
iPaaS verheißt einer Versicherung wieder das zu tun, was sie am besten kann: Versichern. Sicher. Schnell. Innovativ. Nah am Kunden.

Was ist iPaaS?
iPaaS ist eine zentrale low-code-basierte Integrationsplattform, die Anwendungen und Daten aus Cloud- und On-Premises-Umgebungen integriert.
Mittels Drag-and-drop und einer Vielzahl an Out-of-the-Box-Konnektoren werden Integrationsprozesse und -mappings schnell und einfach vorgenommen. iPaaS-Lösungen bieten diverse Schlüsselfunktionalitäten, wie u. a. Data Integration, API-Management sowie Application Integration an.

Wie erschließen sich die Vorteile von iPaaS-Lösungen?
Ein Blick auf sechs elementare Problemstellungen bei der Modernisierung der Versicherungs-IT zeigt die Potenziale entsprechender Lösungen auf.

Integration – Warum ist das jetzt auch noch betroffen?
Der Architekturwandel der IT in Richtung Microservice oder Event potenziert den Integrationsbedarf. Dezentralität verursacht eine hohe Anzahl an Änderungsvorhaben an beiden Enden jeder Verbindung.

Time-to-Market – Warum dauert das immer noch alles so lange?
Kaufsoftware ist ein entscheidender Faktor für den zunehmenden Zeitdruck und steigert ebenfalls den Integrationsbedarf. Eine Hybridlandschaft aus On-Premises und Cloud verursacht hohe Managementaufwände.

Daten – Wo sind meine Daten und warum haben wir Dubletten?
Sie sind das neue Gold und Single Points of Truth (SPOTs) die notwendige Lösung. Diversifizierte IT-Landschaften gefährden aktuell jedoch häufig strukturelle und inhaltliche Qualität sowie ein holistisches Monitoring.

Modernisierung – Wer hätte gedacht, dass es Jahre dauern würde „den Stecker zu ziehen“?
Hostablösung und Kernerneuerungen werden zumeist mittels riskantem Big Bang umgesetzt, sind grundsätzlich aber notwendig, um schlagkräftig zu bleiben. Ein partieller Rückbau ist häufig ausgeschlossen.

Prozesse – Wo ist mein Vorgang und wenn ja, wie viele?
Eine zentrale Sicht auf die Prozesse und deren Steuerung ist Grundlage des Geschäftsmodells, sollen aber bitte domänenübergreifend möglich sein. In einer hybriden dezentralen IT-Landschaft zerfallen Prozesse im Systemdschungel.

Wertschöpfung – Warum müssen wir so viel IT?
Die Auflösung von Kopfmonopolen und eine Konzentration der Ressourcen auf die Schöpfung von Mehrwert sind die Basis für zukünftigen Ertrag.
Allen sechs Bereichen gemein ist die Tatsache, dass jede Ablösung von einzelnen Komponenten in den aktuellen IT-Landschaften der Versicherungsgesellschaften aufgrund der vielen interdependenten Schnittstellen zum Problem werden kann. iPaaS-Lösungen reduzieren die Anzahl der Verbindungen in der Systemlandschaft, sind hybrid-freundlich und lassen deutlich einfacher Veränderungen zu.


Eine iPaaS-basierte Infrastruktur kann inkrementell aufgebaut werden und bei jeder Iteration unmittelbar Kosten senken, neue Werte schöpfen und Integrationskompetenzen aufbauen. Die sich daraus ergebenden Vorteile können nicht nur die IT-Abteilung entlasten, sondern auch zu einem handfesten Wettbewerbsvorteil werden.

Neugierig geworden? Weitere Informationen finden sich in unserem Whitepaper zu dem Thema Zukunftsgerichtete Integration als neue Kernkompetenz.

Um die oben genannten sechs Problemstellungen im Versicherungsumfeld mit den Vorteilen einer iPaaS-basierten Strategie zu lösen, haben wir das PPI-eigene Framework PLATIN entwickelt.
PLATIN by PPI bündelt unsere langjährige Fachexpertise in der Versicherungswirtschaft mit dem notwendigen technischen Knowhow.

Näheres zu PLATIN by PPI erläutern wir in unseren nächsten Beiträgen.

PS: Auch beim Boomi World Summit 2021 am 10. und 11. November werden wir dieses Jahr online dabei sein, doch dazu später mehr (Boomi – Out Of This World 2021).

Gastautor: Craig Antweiler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel