In der heutigen digitalen Ära, in der E-Commerce und Online-Transaktionen mehr und mehr Relevanz für die Versicherungswirtschaft erlangen, spielen Payment Service Provider (PSP) eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Zahlungslandschaft. Diese unsichtbaren Akteure des digitalen Zahlungsverkehrs erleichtern nicht nur Transaktionen, sondern tragen auch dazu bei, die Sicherheit, Effizienz und Benutzerfreundlichkeit im Zahlungsprozess zu verbessern.  

Die Grundlagen: Was ist ein PSP? 

Ein Payment Service Provider ist ein Dienstleister, der es Unternehmen/Versicherungen ermöglicht, elektronische Zahlungen zu akzeptieren. Diese Dienstleister fungieren als Vermittler zwischen Händlern und Finanzinstitutionen, um eine nahtlose Abwicklung von Onlinezahlungen zu gewährleisten. Besonders für Versicherungen scheint dieser Punkt zunehmend relevant, da sie vermehrt ihre Produktvergleiche, Abschlüsse und Schadensabwicklung über digitale Kanäle starten und enden lassen wollen, weshalb sich seit längerer Zeit ein Großteil der Versicherungsunternehmen diesem Thema intensiv widmet. Was ist dabei genau die Anforderung an PSP-Systeme? Da Kunden vermehrt neue Zahlungswege anfordern, müssen Versicherungen ihr vorhandenes Portfolio erweitern. Hierbei bilden PSP eine Alternative zur einzelnen Anbindung von Zahlungswegen (PayPal, ApplePay usw.), da sie gebündelt ein ganzes Set an Zahlungsmethoden auf einer Plattform zusammenführen. Vorteile sind einheitliche Eingangsschnittstellen für den Check-out, welche neben der Bezahlung durch den Kunden, einen Austausch mit den Inkassosystemen ermöglichen. Die Komplexität wird somit an den PSP-Dienstleister outgesourced und kann für Versicherungsunternehmen Vorteile bieten.  

Vielfalt der Zahlungsmethoden 

PSPs bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten/Zahlungsmethoden an, darunter Kreditkarten, PayPal, digitale Geldbörsen, Banküberweisungen und mehr, welche die digitale Customer Journey vervollständigen. Dabei sind die aktuell verfügbaren Methoden stetig erweiterbar wie man z.B. an der europäischen Initiative, Request to Pay, sehen kann. Nur so können Versicherungen ihren Kunden fortlaufend flexible und bequeme Zahlungsoptionen anbieten, welche dem Stand der Zeit entsprechen. Generell sorgt die Heterogenität der Methoden weiterhin dafür, dass die Konversionsraten (Interessent zu Kunde) zunehmen und der Kundenstamm (Zielgruppen) erweitert werden kann.  

Die Komplexität der Einbindung von heterogenen Zahlungsoptionen verbleibt dabei auf Seiten der PSPs und wird somit von Versicherungsunternehmen outgesourced, was rechtliche und Knowhow-bedingte Vorteile bieten kann. 

Sicherheit an erster Stelle 

Sicherheit ist im digitalen Zahlungsverkehr von größter Bedeutung, und PSPs spielen eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung von sicheren Transaktionsumgebungen. Durch die Implementierung fortschrittlicher Verschlüsselungstechnologien und Sicherheitsprotokolle schützen PSPs sensible Kundeninformationen vor betrügerischen Aktivitäten. Dies ist entscheidend, um das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen und Datenschutzbestimmungen einzuhalten. Auch hier kann die rechtliche Verlagerung von Verantwortung auf Seiten der PSPs Vorteile für Versicherungen bedeuten, auch wenn diese Leistung in der Pauschale der PSP-Leistung eingepreist ist. 

Globale Reichweite und Lokalisierung 

Ein weiterer Vorteil von PSPs besteht in ihrer Fähigkeit, grenzüberschreitende Zahlungen zu erleichtern. Durch die Integration mit verschiedenen Zahlungssystemen und Währungen ermöglichen sie es Unternehmen, weltweit Geschäfte zu tätigen. Lokalisierungsdienste, wie die Unterstützung verschiedener Sprachen und Währungen tragen dazu bei, kulturelle Barrieren zu überwinden und die internationale Expansion von Unternehmen zu fördern. Dieses Attribut kann nicht nur bei der Produktintegration von grenzübergreifenden Töchterunternehmen genutzt werden, sondern bietet zudem Vorteile für spezifische Versicherungsprodukte z.B. Auslandsreiseversicherungen. 

Optimierung von Zahlungsprozessen für Unternehmen 

PSPs bieten nicht nur Vorteile für die Endkunden, sondern auch für die Unternehmen selbst. Durch die Automatisierung von Zahlungsprozessen und die Bereitstellung von Analysetools ermöglichen sie es Versicherungen, Zahlungsströme besser zu verwalten, Transaktionsdaten zu analysieren und fundierte Geschäftsentscheidungen zu treffen. Hierzu bedarf es tiefgreifender Integrationen bezogen auf Frontend-, Prozess-, SST- und ZV-Daten, um Zahlungsströme innerhalb des Unternehmens zielgerichtet zuzuordnen (z.B. in den TAA-Strecken, Input, Partner, Bestand, Schaden, In-/Ex-Kasso, usw.) und über geeignete Reportings abzubilden. Besonders Reportings können in diesem Zusammenhang zu einer detaillierteren Kundenbetrachtung führen und z.B. über passende CRM-Systeme das Zahlungsverhalten der Kunden auswerten und nutzen – „Know your customer“. Nachdem die Zahlungsströme innerbetrieblich verrechnet wurden, kann es für Anwender relevant sein, die Servicekosten der einzelnen Zahlungswege zu erfassen, was bei PSP-Systemen zu einer komplexeren Aufgabe werden kann, da die meisten Anbieter diese Kalkulation im Rahmen ihres Geschäftsmodells nicht oder nur ungerne preisgeben. Die Nutzung mehrerer PSP-Anbieter für signifikant diverse Zahlungsoptionen z.B. PayPal und Kreditkarte kann sich als förderlich erweisen, da somit eine bessere Kosteneinschätzung gegeben, sowie die einzelnen Preisvorteile der PSP-Anbieter bei den jeweiligen Endsystemen (Zahlungsmethoden) optimal genutzt werden kann (z.B. bietet PSP-Anbieter A PayPal günstiger an als PSP-Anbieter B).  

Fazit: Die unsichtbaren Akteure des digitalen Handels 

In einer Welt, in der Bequemlichkeit und Sicherheit bei Online-Transaktionen oberste Priorität haben, spielen Payment Service Provider eine zentrale Rolle. Sie sind die unsichtbaren Architekten, die den digitalen Handel ermöglichen und verbessern. Durch die Bereitstellung verschiedener Zahlungsmethoden, Sicherheitslösungen und die Unterstützung globaler Transaktionen tragen PSPs dazu bei, die Art und Weise, wie wir Versicherungen kaufen/abschließen, grundlegend zu verändern. In der Zukunft wird ihre Rolle noch entscheidender sein, da die Technologie weiter voranschreitet und neue Zahlungsmethoden entstehen. 

Autor: Marc-Christoph Dittmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  +  25  =  28

Verwandte Artikel